Kleinfallsreich Adventskalender – 21. Türchen: Schneekugel DIY

Habt ihr Schneekugeln als Kinder auch so geliebt? :o)
Also ich muss gestehen….die Liebe hat mich nie so richtig verlassen! Es ist nicht so, dass ich unzählige davon zu Hause haben möchte, aber wenn ich eine sehe, dann freu‘ ich mich und MUSS sie schütteln! :o)
Deshalb finde ich, kann eine Schneekugel ein sehr süßes und persönliches Geschenk sein, wenn sie an die richtige Person gerät und am besten noch selbstgemacht ist.
Und wie der Zufall es so will, zeige ich euch heute wie das geht. :o)
Was ihr braucht:
ein Schraubglas
eine Figur
Glitzer, Sternchen, Perlen, Schneekristalle,… was das Herz begehrt
Glycerin
Wasser
Heißklebepistole&-patronen
Das Glycerin benutzt man übrigens damit der „Schnee“ langsamer fällt in der Schneekugel. :o)

Als erstes klebt ihr eure Figur (in meinem Fall ein kleiner Eiffelturm) am Deckel des Schraubglases fest.
Nehmt ruhig eine ordentliche Ladung Heißkleber damit es auch wirklich gut hält.
Danach könnt ihr euer Glas bis fast zur Kante mit Wasser füllen und gebt dann ein paar Spritzer Glycerin dazu.
Nun geht der Spaß los: Haut ordentlich Glitzer, Perlen, Schneeflocken und was auch immer ihr möchtet ins Glas.
Deckel drauf, fest zuschrauben und dann mal umdrehen und testen ob 1. genug Wasser drin ist, 2. genug Krimskrams drin ist und 3. ob alles richtig fest ist (Figur&Deckel).
Wenn ihr alle gecheckt habt, solltet ihr den Rand unter dem Deckel mit ein bis zwei Schichten Heißkleber versiegeln.
 X-Mas in Paris…
Und hier noch mal eine weihnachtlichere Variante mit einem mega begeisterten Santa :o)
Jetzt bleibt mir nur noch, euch viel Spaß zu wünschen, denn den werdet ihr haben! :o)
xoxo
 

Trackback from your site.

You might also like

Leave a Reply