Thicker Eyebrows? Natürliche Augenbrauen à la Cara Delevingne, Lily Collins & Co.

Model Cara Delevingne und Schauspielerin Lily Collins machen es vor: Der Trend bezüglich Augenbrauen geht eindeutig in Richtung natürlich, voll und buschig und weg von den gezupften Minimal-Augenbrauen, von denen ohne Augenbrauenstift meist kaum noch etwas zu sehen ist.
by Gerard-Zephyr            http://fav.me/d1sw6n2
Ein toller Nebeneffekt von vollen und markanten Augenbrauen ist, dass die Augen natürlich betont werden- die Augenbrauen sind der „Rahmen des Gesichts“. Klingt alles toll, will ich auch! Doch so einfach ist das leider nicht. Wer seine Augenbrauen so wie ich seit über 10 Jahren wie Unkraut zupft, wird es schwer haben, wieder eine natürlich schöne Brauenform zu bekommen. Da ist Geduld und Durchhaltevermögen gefragt! Aufhören zu zupfen und abwarten was da so wächst. :o)
Ob ich so dunkle und buschige Brauen wie Cara überhaupt möchte, weiß ich noch nicht genau. Jeder hat eine andere natürliche Brauenform und Haardichte, die vermutlich gut zur Anatomie des eigenen Gesichts passt- aber wir Kinder der 80er/90er Jahre mussten natürlich zur Pinzette greifen! 😉 Wer ungeduldig ist oder der Natur ein bisschen nachhelfen möchte, kann zu diversen Mittelchen der Kosmetikindustrie greifen:
AUGENBRAUENFARBE: Lässt die Augenbrauen dunkler und etwas voller wirken (und vereinfacht sicher die Übergangszeit, in der man wie Kraut und Rüben aussieht)
MASSAGE UND PFLEGE: Vor dem Schlafen kann man ein Öl oder zum Beispiel die 8 Hour Cream von Elizabeth Arden (ziemlich teuer, aber hält eeeewig!) auftragen und einmassieren. Auch ein sanftes Peeling ab und an sowie die Verwendung einer Brauenbürste zur Stimulation der Haarwurzeln wird empfohlen.
AUGENBRAUENSTIFT UND -PUDER: Bis ihr auf dem Cara-Brauen-Level seid, macht es Sinn, die Brauen mithilfe von Stift oder Puder möglichst natürlich in die gewünschte Form zu bringen.
Ich mach das am liebsten damit.
CONCEALER: Der soll helfen die lästigen Härchen, die wie Unkraut wachsen wo sie wollen, abzudecken, wenn es gar nicht mehr geht. :o) Einfach unter der Augenbraue über den Härchen auftragen und die Kanten gut mit dem Finger verblenden.
Und jetzt heißt es abwarten und Tee trinken.
I’ll keep you posted! :o)
Edit: Zukunfts-Steph von 2017 kann euch sagen ES HAT SICH GELOHNT! Ich habe wieder Augenbrauen! :-))) Geduld + Threading + Färben = Power-Brauen!
 
Zupft ihr eure Augenbrauen? Mögt ihr sie lieber schmal oder markant und voll à la Cara Delevingne und Lily Collins? Oder habt ihr vielleicht sogar schon Super-Brauen? Dann verratet mir unbedingt eure Tipps & Tricks! :o)
xoxo
 

Trackback from your site.

You might also like

Comments

  • Rachel

    Written on 02/02/2014

    Antworten

    Im Gegensatz zu fast allen Kindern der 80er/90er Jahre war ich immer zu faul meine Augenbrauen zu zupfen (das kostet Zeit nervt und ich hab da nicht so richtig einen nutzen gesehen) Meine Schwester fand das aber untragbar und dann habe ich das ein wenig in Form gebracht, aber nicht übermäßig viel entfernt, und von daher habe ich das Problem mit den schmalen Brauen nun nicht, also ist der beste Tip wohl nicht zupfen. 😉 Spart auch viel Zeit und Mühe 🙂

    • Steph_Kleinfallsreich

      Written on 04/02/2014

      Antworten

      Da kannst du echt stolz auf dich sein meine Liebe 🙂 Ich hab vor ca. 2 Wochen aufgehört zu zupfen und..aaarrghh! 😀 Ich fühl mich wie ein Waldschrat…die Dinger wachsen gefühlt überall..

      Egal, ich versuche jetzt auch durchzuhalten 🙂

      LG

Leave a Reply