Rezept // Vegan Blueberry Breakfast (or Teatime) Bagels

Sie sehen (noch) nicht perfekt aus, sind aber sehr lecker, praktisch und auch noch gesund- Dinkel Blueberry Bagels im ersten Versuch. Praktisch sind sie vor allem, weil ich die Babes nach dem Abkühlen halbiere (siehe unten), in Gefrierbeutel packe und einfriere. So muss ich sie am Morgen nur aus dem Tiefkühler nehmen, mit ein bisschen Feingefühl voneinander trennen und die Hälften in den Toaster werfen. Done. Schmeckt toll mit Honig, Marmelade, Frischkäse oder auch einfach nur plain. Und jetzt mal Klartext, was die Zutaten angeht: auf 8 Bagles kommen zwei Esslöffel Zucker (die ihr easy peasy durch Agavendicksaft ersetzen könnt, hatte ich nur nicht da) und ZERO Fett. Jap, kein Fett. Das perfekte schnelle Frühstück. Dazu ein frischer Smoothie (am besten mit Greens) und ihr seid good to go. Genug geschwafelt, hier kommen ein paar Food Porn Bilder und dann geb ich euch das Rezept :o)

Ihr braucht:
3 1/2 Cups Mehl (ich habe Dinkelmehl genommen)
1 Packung Trockenhefe
1 1/2 TL Salz
2 EL Zucker (oder Agavendicksaft)
1 1/4 Cups warmes Wasser
1 Cup Blaubeeren (gefroren oder frisch)

(Falls ihr noch Cup Messbecher braucht –> Cup Messbecher Set )

Löst die Trockenhefe und den Zucker in 1/2 Cup warmem Wasser auf und lasst die Mischung 5 Minuten stehen. Vermischt Mehl und Salz miteinander und bildet in der Mitte eine Kuhle, in die ihr (nach den 5 Minuten) eure Hefe-Zucker-Mischung und das restliche warme Wasser gebt. Nun kommen noch die Blaubeeren mit dazu und ihr könnt vorsichtig anfangen, alles zu vermischen und einen Teig zu kneten. Wenn ihr einen schönen elastischen Teig habt, deckt ihr eure Schüssel mit einem Geschirrtuch ab und lasst ihn bei Zimmertemperatur ca. eine Stunde gehen. Anschließend schnappt ihr euch ein Blech, gebt ein bisschen Mehl drauf und formt 7-8 Bagels aus eurem Teig. Ich habe immer zuerst ein Kugel geformt in meinen Händen, diese dann leicht plattgedrückt auf dem Blech und mit dem Stiel eines Messers (Löffel, Gabel, etc.) das Loch in die Mitte gemacht und auf die gewünschte Größe ausgedehnt. Versucht die Bagels nicht zu flach zu machen, aber doch noch flach genug, dass sie halbiert in den Toaster passen. Wenn ihr eure 7-8 Bagels fertig habt, lasst ihr sie noch mal 30 Minuten gehen (ohne Abdeckung dieses Mal). Nun bringt ihr in einem Topf etwas Wasser zum Kochen gebt die Bagels für jeweils 3-4 Minuten hinein. In der Zeit wo ihr die Bagels kocht (ich habe immer nur 2-3 gleichzeitig im Topf gehabt), könnt ihr euren Ofen schon mal auf 200 Grad vorheizen. Sind alles Bagels gekocht, gebt ihr sie für ca. 20 Minuten bei 200 Grad in den Ofen (gern den Stäbchentest machen zwischendurch, Öfen sind ja sehr unterschiedlich). Et voilà, Vegan Blueberry Bagels DONE. Lasst sie euch schmecken. :o)

Ihr wollt mehr Rezepte? Dann schaut mal hier vorbei:

Geröstete Pecannüsse

Homemade Granola

Walnuss-Apfel-Karotten Brot

Gesunde Blaubeertörtchen

 

Trackback from your site.

You might also like

Comments

  • Sarah

    Written on 09/01/2015

    Antworten

    Ich liiiiebe Blaubeerbagels 😀 Dann probiere ich am Wochenende gleich mal aus sie selber zu machen

Leave a Reply